Dartsport-Zentrum Linz

ASKÖ DSZL Mafiosis 1 vs DC Milano 1

Der dritte Sieg im Dritten Spiel und was für einer!!

An diesem Abend standen unsere Mafioisis 1 dem amtierenden ex aequo 2ten gegenüber, Den DC Milano 1.

Teamkapitän Günther Seidl bot folgende Mannschaft auf:
Alexander Fusz
Philipp Neulinger
Michael Doppler
Günther Seidl

Der Teamkapitän unserer Gegner vertraute auf folgende Aufstellung:
Chrisof Von Landten
Rene Auracher
Andreas Müllecker
Andreas Stöhringer

Philipp und Alex waren die ersten Spieler auf unserer Seite im ersten Spiel. Beide fingen verhalten an, bis der erste Trippe 20 viel, ab diesem Zeitpunkt ab gab es wenig auszusetzen und Philipp stellt mit einem sicheren Finisch auf 1:0 für die Mafiosis.

Michael und Günther bestritten die 2ten Partie des Tages. Michael war immer knapp am 100er leider wollte es nicht klappen, Günther fand nicht so recht in die Partie, weit weg vom Warump konnte Günther in diesem Spiel wenig eingreifen und so war es Michael der auf 2:0 stellte.  Was für ein beginn dieses Heimspiels.

Motiviert bis in die Haarspitzen vom 2:0 stellten sich Philipp und Michael dem dritten Spiel. Beide legen relativ gut los, Philipp mit einer 100 Michael mit einer 85, der Ton wollte dennoch in dieser Partie nicht mehr fallen. Relativ trocken spiele Philipp seine Partie nach hause und es stand 3:0.

Alexander und Günther traten an die Abwurflinie im Spiel Nummer 4. Bei Günther war irgendwie noch immer der Wurm drinnen, so übernahm Alex die Führung des Spiels und Zeigt mit 125 85 und 95 gute Leistungen. So war es nur eine Frage der Zeit das Alex sich das 4:0 holte.

Michael und Philipp standen im Spiel 5 am Oche und es ging weiter wie in den Spielen zu vor. Siehe da, Michael traf erstmalig an diesem Abend über 100 somit sein erster Lowton. Beflügelt von dem war es auch Michael der auf 5:0 stellte.

Günther und Alexander stellten sich der Herausforderung im Spiel 6 das Unentschieden zu sichern. Günther kam mit fortdauer der Ligapartie immer besser ins Spiel und mit 125 an diesem Abend den ersten Lowton und mit 85 und 80 war es auch Günther der das 6:0 holte.

Philipp und Günther wollten sich den Punkt zum sicheren Sieg holen. Beide Zeigten beeindruckende Darts, Philipp zu diesem Zeitpunkt schon mit 5 Lowtons und 2 gewonnen Spielen eine sichere Bank in dieser Ligapartie, knapp setzte sich Philipp vor Günther durch und es stand 7:0 an diesem Tag.

Alex und Michael stellten sich den Gegnern im 8ten Spiel. Angestachelt von der hohen Führung wollten beide noch ein drauf setzen, so war es Alexander der das 8:0 holte.

Philipp und Alexander, spiel 9 stand an und Philipp legte wie gewohnt los: 100 85 60, Alex legte auch gut nach, durch den Vorteil auf der 1 zu spielen stellt Philipp auf 9:0

Michael und Günther im Spiel 10, zeigten relative gute Darts und auch Günther fand immer besser in die Ligapartie Endscore von 50 wollte er motiviert mit dem Innenbull checken, 13 17 20 wurde es dann letztendlich. 10:0 für die Mafiosis, was für ein Abend.

Michael und Alex bestritten das vorletzte Spiel an diesem Abend. Beide dachten sich wohl das 11:0 holen wir uns auch noch. So war es Michael der seinen 3ten Win holte und auf 11:0 stellte.

Das letzte Spiel an diesem Abend bestritten Günther und Philipp. Nach einigen sauberen 20gern und knappen Tones, stand Günther auf 95. Zu Alex sagte er noch das wären jetzt 5 19er, wohl wissen, das Günther den 19er genau nicht wirklich gut kann. Erster Dart knapp über Tripple 19 Zweiter Dart knapp unter dem Tripple 19 und der Dritte saß in der Trippel 19 95 auf 0 gebracht. Da war es das 12:0 für unsere Mafiosis 1

Ein Dank geht an unsere Gegnerischer Mannschaft für die Fairness und durch aus guten Spiele.
Wir bedanken uns herzlich beim Sportbuffet Vickerl für die Gastfreundschaft.
Ein dank geht auch an unsere Sponsoren: GK Autoteile GmbH, FTF Free Time Fun.

Secretary of the Day: Zora Frost
Fans:
Mario Trbara
Jessi Weiherer
Hermann Hell
Philipp Traxler + Anhang
Jürgen Auer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen